Hauptseite
Was gibt´s Neues?
Spielzeiten/Training
Spielgelände
Turniere
Vereinspokal
Liga
BPPV Pokal
Geschichte
Pétanque
Lexikon
Vorstand
Mitgliedsbeiträge
Impressum
Datenschutzerklärung




 

Beim Boulesport (oder Petanque) handelt es sich um einen Breitensport, an dem, ohne Einschränkung, die ganze Familie teilnehmen kann.

Die Mindestanforderungen sind gering: Man muß über die Kraft verfügen, eine ca. 700 g. schwere Kugel über eine Strecke von 6 - 10 m zu rollen oder zu werfen. Für Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene also kein Problem. Nur allerschwerste Formen der Körperbehinderung schließen ein Mitmachen aus. Für junge Spieler sehen die Regeln kürzere Distanzen vor, für Behinderte angemessene Erleichterungen wie z.B. Aufstützen der Hand. Seinen Ursprung hat Petanque 1910 in der Hafenstadt La Ciotat in Südfrankreich, von wo es sich über ganz Frankreich ausbreitete.

Heute spielen ca. fünf bis acht Millionen Franzosen dieses Spiel, der französische Verband gibt heute an ca. 500.000 Spieler Lizenzen aus. Dem internationalen Verband gehören inzwischen 27 Länder an. Seit 1964 gibt es Weltmeisterschaften und 1989 wurde Petanque bei den World Games in Karlsruhe als Demonstrationssport gespielt.

In Deutschland wurde 1963 der erste Boule-Club in Bad Godesberg gegründet, seine erste nationale Präsenz fand er im 1980 gegründeten Deutschen Kugelsportverband. Heute sind die Spieler wieder selbständig und im Deutschen Petanque Verband (DPV) mit Sitz in Köln organisiert.

Auf diesen Seiten erfahren Sie alles über unseren Bouleclub sowie Ort und Zeit unserer Treffpunkte.